banner-bild Startseite von Babyshirty
Baby Shop für Mädchen
Textildruck für Mädchen
Baby Shop Jungen
Textildruck für Jungen
Kontakt | Hilfe
Baby Blog
Baby Lexikon
Bedruckte Babymode
Hauptseite Babyshirty
Baby-Body-zum-Geburtstag Baby Body und Baby T-Shirt zum Baby Geburtstag

Tolle Babykleidung selber gestalten

Eltern mögen es, wenn das Kind modisch und stilvoll gekleidet ist. Schließlich möchte man ja nach links und rechts einen guten Eindruck machen. Damit dies auch bewerkstelligt werden kann, greift man meist auf Babykleidung mit Marke zurück. Der Nachteil ist das viele Kinder mit derselben Babykleidung zu sehen sind. Wer hier auffallen möchte, sollte einmal den Versuch wagen Babykleidung selber zu gestalten.

Modeerscheinung individuelle Babykleidung

Ein Trend der vor allem bei moderner Babykleidung immer häufiger anzutreffen ist, ist das eben erwähnte Gestalten von Babyartikeln. Gestaltet werden kann alles, was auch in irgendeiner Weiße bedruckt werden kann. Von Stramplern über Lätzchen bis hin zu Babyshirts – nie zuvor war es dermaßen einfach problemlos Babykleidung nach seinen eigenen Wünschen anzupassen. Gerne gewählt werden häufig freche Sprüche oder süße Bildchen. Ein Baby sieht mit einem individuell bedruckten Mützchen  nochmal wesentlich süßer aus. Je nach Druck hat das Shirt oder der Strampler auch eine ganz andere Optik.

Flex-, Flock-, oder Digitaldruck – die Qual der Wahl

Um die Wahl des passenden Materials zu erschweren gibt es insgesamt drei bekannte Druckvarianten. Flex-, Flock- und Digitaldruck. Jede dieser Methoden hat eigene Vor- aber auch Nachteile, die nicht unerwähnt bleiben sollten.
Der große Standard ist nach wie vor noch Flexdruck. Dieser wird auch meistens günstig angeboten. Nachteilig, vor allem bei Babykleidung ist jedoch dass sich die Folie irgendwann einmal selber ablöst, z. B. bei häufigem zu heißem Waschen oder Bügeln. Ebenso ist die Oberfläche glatt und man erkennt sofort ob es falsch aufgedruckt worden ist. Etwas süßer und etwas flauschig ist der Flockdruck. Hier hat die Oberfläche des Materials eine dünne Schicht flauschiger Elemente, was ein Mützchen oder ein Babyshirt noch knuddeliger macht. Ebenso fühlt es sich für ein Kind auch toll an, über die Oberfläche zu gehen. Flockbedruckte Textilien kann man auch wesentlich besser bügeln wie etwa Flexfolie.

Was beide Druckvariante gemeinsam haben, ist das wenn man farbige Motive haben möchte, mehrere Folien verwenden muss, was den Preis für das individuell gestallte Stück Kleidung erheblich in die Höhe treibt. Einfarbige Motive hingegen sind wesentlich günstiger.

Digitaldruck – Bilder in toller Qualität auf das Textil bringen

Ein komplett neuer Trend um Babykleidung individuell zu veredeln ist das Bedrucken mittels Digitaldruck. Hier können vielfarbig komplette Fotos oder Grafiken inklusive Farbverläufe auf das Textil gedruckt werden. Warum also nicht das letzte Familienfoto auf ein selbstgestaltetes Babyshirt bringen?

Fazit

Babykleidung kaufen ist zwar toll, aber gerade als frisch gebackene Eltern legt man viel Wert darauf, dass das Kind einen individuellen Stil hat. Am einfachsten erreicht man das mit individuell bedruckten Textilien. Diese sind nicht mehr teuer und machen sehr viel her.