banner-bild Startseite von Babyshirty
Baby Shop für Mädchen
Textildruck für Mädchen
Baby Shop Jungen
Textildruck für Jungen
Kontakt | Hilfe
Baby Blog
Baby Lexikon
Bedruckte Babymode
Hauptseite Babyshirty
Baby-Body-zum-Geburtstag Baby Body und Baby T-Shirt zum Baby Geburtstag

Baby E-Book Gratis Download

Babys erste Zeit

Wenn ein kleiner Erdenbürger auf die Welt kommt, wird zunächst ganz schön das Familienleben auf den Kopf gestellt. So sind vor allem junge Eltern beim ersten Kind noch ganz schön unsicher, ob sie denn auch alles richtig machen, doch mit der Zeit machen sie sich mit dem Baby vertraut und bekommen die alltägliche Routine in Griff.

Schlaf Kindlein schlaf

Es gibt Säuglinge, die wie nach Lehrbuch ihre Schlaf- und Wachzeiten einhalten, andere, die häufig quengeln und schließlich Schreikinder, die ihre Eltern ganz schön auf Trab bringen. Die Gründe dafür sind zahlreich: Hunger, Durst, unbequeme Kleidung, aber auch Empfindlichkeitsstörungen. Haben sich die Kleinen an das Erdenleben gewöhnt , also etwa nach drei Monaten, sind in der Regel auch die Schreiattacken vorbei. Ansonsten bewährt sich eine ruhige Atmosphäre, dämmriges Licht, aber auch der zarte Klang einer Spieluhr ist hilfreich.

Vom Stillen zur ersten Mahlzeit

Bei der Babyernährung ist in den ersten Monaten Stillen empfehlenswert. Dabei soll sich die Mutter möglichst abwechslungsreich ernähren und auf Genussgifte verzichten. Im Allgemeinen wird empfohlen, das Baby etwa ein halbes Jahr voll zu stillen und dann erst mit der Beikost zu beginnen. Breie, die auch selbst hergestellt werden können, bringen Abwechslung in Babys Ernährung. Herkömmliche Gerichte sind: Karottenbrei, Gemüse-Fleischbrei, Milch-Getreidebrei und Obst-Getreidebrei.

Babys erste Vorsorgeuntersuchungen

In der ersten Zeit erkranken vollgestillte Kinder in er Regel kaum, zudem besteht noch der sogenannte Nestschutz. Für eine gute Babyentwicklung sind unter anderem die regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen bei einem Kinderarzt unerlässlich. Nur hier kann schnell und kompetent festgestellt werden, ob dem Säugling etwas Ernsthaftes fehlt. Mehr dazu im E-Book Baby, Babyernährung.